Meilenstein für Hessen – Festanstellung von Tagespflegepersonen durch freien Träger

Inhalt

Meilenstein für Hessen – Festanstellung von Tagespflegepersonen durch freien Träger

in Kooperation mit Kommunen und Firmen

Logo AWO Lahn-Dill-Kreis

 

Konzept

Wir, der AWO Kreisverband Lahn-Dill e.V., haben unsere Vision - AWO Kindertagespflege-Nester mit festangestellten Tagesmüttern in Kooperation mit Firmen und / oder Kommunen - als Vorreiter in Hessen realisiert. Wir sind ein Wohlfahrtsverband mit ca. 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und in der Kinder-, Jugend-, Senioren- und Familienarbeit sowie im Pflegebereich tätig.

 

Die Betreuung der Kinder in AWO Kindertagespflege-Nestern findet unter den gleichen Voraussetzungen wie im häuslichen Bereich einer Tagespflegeperson in angemieteten Räumen statt und steht unter dem Erlaubnisvorbehalt (§43 SGB VIII) des jeweils zuständigen Jugendamtes. Das unternehmerische Risiko liegt bei uns als Träger.

Die Kindertagespflege in dieser Form bleibt eine weitgehend flexible und familienähnliche Betreuungsform für Kleinkinder, die durch die Festanstellung institutionalisiert wird.

 

Durch die Festanstellung erhalten qualifizierte Tagespflegepersonen eine langfristige berufliche Chance, die in der selbstständigen Tätigkeit keine Perspektive für sich sehen und unter anderen Umständen ihrer Begabung nicht nachkommen könnten.

 

Unternehmen haben die Möglichkeit, eine Kooperation mit uns einzugehen, um auf diese Weise eine Möglichkeit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf anzubieten. Firmen sind aufgrund der demografischen Entwicklung heute darauf bedacht, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Suche nach individuellen und angemessenen Betreuungsmöglichkeiten für ihr/e Kind/er zu unterstützen.

 

Kommunale Verwaltungen können auf ein gesichertes Betreuungsplatzangebot in der Kindertagespflege zurückgreifen. In Anbetracht des kurzen Vorlaufes bei der Bedarfsplanung für die Betreuungsplätze ist die Kindertagespflege eine flexible Form, sowohl bei erhöhtem wie sinkendem Bedarf. Betreuungslösungen in der Kindertagespflege sind weniger aufwändig, teils kostengünstiger als alternative Kinderbetreuungsvarianten, örtlich flexibel und schnell etabliert.

 

Eltern wollen das Beste für ihr Kind! Das Beste, was Kinder für eine gesunde Entwicklung brauchen, sind stabile Beziehungen und Zuwendung. Da sich Eltern aus verschiedenen Gründen nicht immer ganztägig um die Erziehung kümmern können, bietet die Betreuung der Kleinsten im geborgenen familiären Rahmen eines Kindertagespflege-Nestes eine gute Lösung. Eltern haben durch die firmennahe (bzw. wohnortnahe) Unterbringung ihrer Kleinsten die Gewissheit, dass sie im Notfall schnell vor Ort sind. Das ist eine mentale Entlastung und hat zur Folge, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den Kopf frei haben, produktiver sind und weniger Fehlzeiten haben. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt für jeden eine Herausforderung dar, für die gemeinsam nach individuellen Lösungen gesucht werden muss.

 

Ausgehend von diesen Hintergründen sind wir der Ansicht, dass sich das Festanstellungsmodell am geeignetsten in Kooperation mit den verschiedenen Beteiligten umsetzen lässt. Jeder Kooperationspartner hat ein bestimmtes Interesse und daraus resultierend einen konkreten Part bei der Umsetzung des Projektes. Wir sind froh, dass gegenseitiges Vertrauen, Offenheit und Wertschätzung für die Stärken und Kompetenzen aller Partner das Miteinander dieses innovativen Projektes prägen.

 

Was wir bei der Umsetzung empfehlen würden

Wir haben erlebt, dass wir mit dem Projekt Neuland in Hessen betreten, für das es zum Teil keine klaren gesetzlichen Regelungen (im Vergleich zur Kita bzw. häuslicher Kindertagespflege) gibt. Von daher schätzen wir den fachlichen Austausch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugendamtes, die uns pragmatisch beraten. Für viele Alltagsfragen muss man lernen, individuelle Lösungen zu entwickeln und ggf. zu evaluieren.

 

Informationen zum Standort

Wir, die Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Lahn-Dill e.V. sind schon seit Jahren Träger eines Kindergartens und einer Kinderkrippe. Außerdem ist das Tagespflegebüro Nord  bei uns ansässig. Durch diese Verbindung und die Möglichkeit der Strukturförderung über das ESF-Projekt 2013 ist daraus ein eigener Fachbereich AWO Kindertagespflege-Nester gewachsen.

 

Informationen zum Lahn-Dill-Kreis

Die folgenden Angaben entstammen öffentlichen Berichten des Hessischen Statistischen Landesamtes aus den Jahren 2015 (Kommunen und Einwohnerzahl) und 2016 (tätige Tagespflegepersonen und Kinder in öffentlich geförderter Kindertagespflege). Die Zahl der Fachdienste wurde durch das Hessische KinderTagespflegeBüro ermittelt:

  • Flächenkreis mit 23 Gemeinden
  • Einwohnerzahl: 253.167
  • Tätige Tagespflegepersonen: 70
  • Kinder in öffentlich geförderter Kindertagespflege: 226
  • Fachdienste: 3, davon zwei freie und ein öffentlicher Träger

 

Kontakt

E-Mail: a.mueller@awo-lahn-dill.de

Webseite: www.awo-lahn-dill.de

 

 

Inhaltsblöcke