Inklusion als Alltagskompetenz

Inhalt

25

Jan

2018

25.01.2018 - Uhr (Ganztägig) bis 27.01.2018 - Uhr (Ganztägig)
Kategorie: Fortbildung
Fortbildnerinnen_Klein_Anna_2014copyright.jpg
Referentin: Anna Klein, Dipl. Pädagogin, freiberufliche Dozentin und Referentin
Kursnummer: T 02-17
Zielgruppe: Tagespflegepersonen

Hinweis für Jugendhilfeträger und Fachdienste: Sie können Plätze in diesem Seminar für ihre Tagespflegepersonen bei uns buchen. Die Kosten werden auf zwei Jahre aufgeteilt.

Wenn Sie Interesse an dieser Veranstaltung haben, fordern Sie bitte ein Kurzkonzept im Hessischen KindertagespflegeBüro an.

Inklusive Pädagogik ist ein pädagogischer Ansatz, dessen wesentliches Prinzip die Wertschätzung der Diversität (Vielfalt) in der Bildung und Erziehung ist. Inklusion bedeutet, dass nicht der Mensch sich dem System sondern das System sich dem Menschen anpassen muss. In dieser Fortbildung werden wichtige theoretische Grundlagen und alltagsorientierte Praxisanteile für inklusive Pädagogik vermittelt und Unterschiedlichkeit und Vielfalt in Chancen für die Tagespflegestelle verwandelt. Die Weiterbildung verhilft Ihnen durch viel Praxisnähe zu professionellem Handeln, um Benachteiligungen zu erkennen, unterschiedlichste Kinder und Eltern am Alltag teilhaben zu lassen und deren Potentiale im Sinne von Chancengerechtigkeit zu fördern. Darüber hinaus wird die eigene Haltung reflektiert, der eigene Handlungsspielraum erweitert und die Entwicklung einer konzeptionellen Verankerung von Inklusion in der Kinderbetreuung angestrebt. Es gibt Anregungen für den beruflichen Alltag und aktuelle Praxismaterialien für eine vorurteilsbewusste und inklusive Erziehung.

(An Wochentagen findet das Seminar an Nachmittagen statt und an Samstagen ganztags)

Kosten: 1.000,00 €
Anmeldung bis spätestens: 15.09.2017
Ansprechpartnerin:

Rita Hees
Tel. 06181 - 400 339

Yvonne Spiegelhalder
Tel. 06181 - 400 425

Status: ausgebucht

Inhaltsblöcke