Inhalt

Fachtag zur Fachberatung mit Profil – ein Qualitätskriterium für die Kindertagespflege

Unter dem Motto „qualifiziert – komplex – passgenau“ nehmen die Organisatorinnen des Hessischen Kindertagespflegebüros (HKTB) am Donnerstag, den 25. Oktober in der Stadthalle in Wetzlar die Fachberatung als ein Qualitätskriterium für die Kindertagespflege in den Blick.

 

Die Tagung startet mit einem Fachvortrag von Prof. Dr. Gabriel Schoyerer, Professor für Pädagogik mit Schwerpunkt der Kindheit im Fachbereich Soziale Arbeit an der Katholischen Stiftungshochschule München. Unter der Fragstellung: „Was bedeutet Qualität in der Fachberatung für Kindertagespflege und wie wird diese praktisch realisiert?“ präsentiert er Ergebnisse aus der Studie „Qualitätsbedingungen von Fachberatung Kindertagespflege“, die durch teilnehmende Beobachtungen der Fachberatungspraxis, Interviews und Dokumentationsanalysen untersucht wurden.

 

In den Foren am Nachmittag werden unter anderem Leitfragen zu Fachdienstkonzeptionen angesehen und dabei der Frage nachgegangen: Was braucht ein Fachdienst für einen konzeptionellen Anfang?  Welche Ausstattung braucht er? Zudem bietet die Vorstellung von Praxisbeispielen die Möglichkeit, sich darüber auszutauschen, welche Kompetenzen Fachberatung braucht und auf welche Ressourcen sie zurückgreifen kann, um ihr eigenes Profil zu stärken.

 

„Die Fachberaterinnen und Fachberater der Fachdienste bei den hessischen Jugendämtern und bei den freigemeinnützigen Trägern der Kindertagespflege in Hessen beraten zu allen Fragen der Kindertagespflege. Seit Jahren fördern wir die in der Kindertagespflege tätigen Fachdienste und haben in 2018 rund 4,3 Mio. Euro zur Förderung von insgesamt 106 Fachdiensten sowie solchen Maßnahmen bereitgestellt, die das Betreuungsangebot Kindertagespflege durch die Qualifizierung von Tagespflegepersonen, die fachliche Beratung der Eltern und Tagespflegepersonen und die Vermittlung von Kindern in Tagespflege vor Ort voranbringen“, erläutert der Hessische Familienminister Stefan Grüttner in Wiesbaden.

 

Eltern und Tagespflegepersonen haben der Fachberatung gegenüber einen gesetzlich verankerten Anspruch auf Beratung. „Allein aus diesem Anspruch erwächst die Notwendigkeit, den Blick auf den Bereich Fachberatung unter Qualitätsgesichtspunkten zu schärfen. Denn jede Beratung ist einzigartig und fordert eine hohe Kompetenz der jeweiligen Fachberatung, um einem Qualitätsstandard zu entsprechen. Daher setzen wir uns auf unserer Fachtagung 2018 mit Fragen zur Fachberatung auseinander. Darunter: Wie sieht es in der Praxis aus? Was sind die vielfältigen Aufgaben von Fachberatung? Und wie kann die Studie für die Weiterentwicklung der eigenen Praxis genutzt werden? Wir freuen uns sehr, zu diesem Thema ein fachlich anspruchsvolles Programm mit erfahrenen Expertinnen und Experten anbieten können und auf einen regen Austausch mit allen Akteuren“, so die Leiterin des HKTB Ursula Diez-König.

 

Die Fachtagung wird vom HKTB in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration veranstaltet und richtet sich an Fachkräfte aus der Beratung, Vermittlung und Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen, Trägern von Fachdiensten für Kindertagespflege sowie Referent*innen.

 

Anmeldungen für die Fachtagung „qualifiziert – komplex – passgenau“: Fachberatung mit Profil – ein Qualitätskriterium für die Kindertagespflege“ nimmt  das HKTB per E-Mail an info@hktb.de entgegen. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro inklusive Mittagsimbiss und Tagungsgetränken und ist am Veranstaltungsort ausschließlich in bar zu zahlen. Telefonische Informationen zur Veranstaltung gibt es beim Team des HKTB unter der Rufnummer 06181 400-724, Hintergrundinformationen sowie das gesamte Veranstaltungsprogramm im Internet unter www.hktb.de.

Inhaltsblöcke