Beantragung

Inhalt

Headbild Gütesiegel
Beantragung

Das Gütesiegel Kindertagespflege kann generell von jedem Bildungsträger beantragt werden, der Grundqualifikationskurse für Tagespflegepersonen anbietet, die mindestens 160 Stunden innerhalb eines Jahres umfassen und die Inhalte des DJI-Curriculums bzw. eines vergleichbaren Curriculums vermitteln. Dies sind die Grundvoraussetzungen, um einen Antrag stellen zu können. Die eigentliche Gütesiegel-Prüfung umfasst jedoch etliche weitere Qualitätskriterien aus den Bereichen Bildungsträger, Maßnahmen und Kursleiter/innen bzw. Referenten/innen.

Das Gütesiegel stellt für alle Bildungsträger in der Kindertagespflege eine Möglichkeit dar, ihre Qualifikationsmaßnahmen zu reflektieren, zu optimieren und sich positiv in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Als bundesweit einheitliches Instrument der Qualitätssicherung in der Ausbildung von Tagespflegepersonen dient es als öffentliche Orientierungshilfe, um die Qualität ausgezeichneter Kindertagespflegekurse transparent zu machen.

Zudem ist das Gütesiegel die Voraussetzung dafür, um im Rahmen der zweiten Säule des Aktionsprogramms Kindertagespflege eine Finanzierung durch Mittel des Europäischen Sozialfonds zu beantragen.

Bildungsträger, die im Kooperationsverbund mit einem örtlichen Jugendhilfeträger und/oder der örtlichen Agentur für Arbeit an Säule 2 des Aktionsprogramms teilnehmen möchten, müssen das Gütesiegel schon 4 Wochen vor Beginn der geplanten Maßnahme vorweisen. In einigen Fällen wird das Gütesiegel schon benötigt, um einen Kooperationsvertrag mit der Arbeitsagentur zu schließen.

Das Hessische KinderTagespflegeBüro ist der Ansprechpartner der hessischen Vergabestelle des Gütesiegels. Unsere Kontaktdaten finden Sie rechts in der Box.

 

Inhaltsblöcke