„Bildung: wohin das Auge blickt!“

Inhalt

„Bildung: wohin das Auge blickt!“

Volkshochschule des Landkreises Fulda

Logo Landkreis Fulda

Konzept

Die Volkshochschule des Landkreises Fulda widmet sich dem Thema Bildung auf ganz vielfältige Art und Weise: Sie definiert in ihrem Konzept ihre Vorstellung des „gelungenen Lernens“, bietet den Teilnehmenden der Qualifizierungskurse Bildungsberatung an und unterstützt die Teambildung der Dozentinnen und Dozenten durch deren intensive Begleitung. Das Lehrteam des 160 Unterrichtseinheiten umfassenden Qualifizierungskurses für Tagesmütter und -väter besteht aus freiberuflichen Dozentinnen und Dozenten der Volkshochschule und den zuständigen Mitarbeiterinnen des Jugendamtes. In gemeinsamen Teamsitzungen und einem internen Methodenseminar setzen sich die Dozentinnen und Dozenten mit didaktischen und methodischen Fragestellungen auseinander und tauschen sich über ihre Eindrücke zum Lernprozess der Gruppe aus. Die Mitarbeiterinnen des Jugendamts erhalten so einen intensiven Eindruck von den zukünftigen Tagespflegepersonen. Zudem werden dadurch auch die Qualität der Lehre und der rote Faden des Kurses gesichert. Die Teambildung und Vernetzung der verschiedenen Berufsgruppen führt zudem dazu, dass die Qualifizierung und Begleitung der Tagespflegepersonen eng miteinander verzahnt sind. Dementsprechend ist eine prozessorientierte und transparente Haltung gegenüber den Tagesmüttern und -vätern schon von Anfang an gegeben.

Nicht zuletzt befasst sich die VHS des Landkreises noch mit einem dritten Zugang zum Wort „Bildung“, nämlich dem Menschenbild, das dem Handeln der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VHS zu Grunde liegt. Pädagogische Überlegungen dazu wurden ebenfalls im Rahmen des Transparenz- und Reflexionsgedankens verschriftlicht.

Die intensive Auseinandersetzung mit und der kontinuierliche Austausch zu den drei Punkten Bildung, Teambildung und Menschenbild im Hinblick auf den Qualifizierungskurs sorgen dafür, dass die einzelnen Bestandteile des Kurses sinnvoll geplant und teilnehmerorientiert umgesetzt werden. Die VHS des Landkreises Fulda hat für ihre vorbildliche Praxis das Gütesiegel Kindertagespflege erhalten.

 

Informationen zum Standort

Im Landkreis Fulda werden Beratung und Vermittlung von Tagespflegepersonen und Eltern durch Mitarbeiterinnen der Fachstelle Kindertagespflege geleistet. Angehende Tagesmütter und Tagesväter werden in Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Fulda qualifiziert. Auch in der Stadt Fulda ist ein öffentlicher Jugendhilfeträger zuständig. Zudem bietet der Verein Tageseltern Fulda e. V. Beratung für Tagespflegepersonen in Stadt und Landkreis an.

 

Informationen zum Landkreis Fulda

Die folgenden Angaben entstammen öffentlichen Berichten des Hessischen Statistischen Landesamtes aus dem Jahr 2014. Die Zahl der Fachdienste wurde durch das Hessische KinderTagespflegeBüro ermittelt:

  • Flächenkreis mit 23 Kommunen
  • Einwohnerzahl: 216.535
  • Tätige Tagespflegepersonen: 135
  • Kinder in öffentlich geförderter Kindertagespflege: 486
  • Fachdienste: 3, davon 2 öffentliche und ein freier Träger

 

Kontakt

E-Mail: tagespflege@landkreis-fulda.de

Webseite: http://vhs-fulda.de/

Inhaltsblöcke